EVPEuropäisches Parlament / CDU

+ Schirmherr einer Europameisterschaft +

Erstmals findet in Hessen eine Hapkido-Europameisterschaft statt. Mehr als 150 Kinder, Schüler, Studenten und Erwachsene ziehen unter den Klängen der Europahymne in die Simborn-Halle in Schöneck im Main-Kinzig-Kreis ein. Großmeister Franz Josef Wolf eröffnet die Wettkämpfe mit dem spektakulären Zerschlagen von Brettern mit Faust bzw. Fuß. Der hessische Landesvorsitzende, Jens Schimmel, begrüßt die zahlreichen Gäste, darunter den Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Thorsten Stolz, den Landtagsabgeordneten Christoph Degen und den Stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Uwe Häuser.

Hapkido ist ein Weg zur Harmonie der Kräfte, der den Bogen schlägt von der koreanischen Selbstverteidigungs-Kampfkunst zur meditativen Schulung. In meiner Rede gehe ich auf den Gewinn und die verantwortungsvolle Anwendung der körperlichen Kraft ein, auf Konzentration, innere Ausgeglichenheit, Geduld und Ausdauer, Fairness und Respekt. Ich führe Gespräche mit den Jugendlichen über ihre Beweggründe, Hapkido gewählt zu haben: Körperbeherrschung, Stärkung des Selbstbewusstseins, sportliches Miteinander. Ich bin beeindruckt von ihren ganz persönlichen Schilderungen und – bei den Wettbewerben – ihrem nicht nachlassenden Kampf- und Teamgeist. Ich wünsche Euch drei ereignisreiche Tage in Schöneck.

Das könnte Dich auch interessieren...