EVPEuropäisches Parlament / CDU

80. Geburtstag des Dalai Lama Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst

 

 

LOGO TIG

„Gleich aus welchem Teil der Welt wir kommen: Im Grunde sind wir alle die gleichen menschlichen Wesen. Wir alle suchen Glück und streben danach, Leid zu vermeiden. Wir alle wollen als menschliche Wesen Freiheit und das Recht, über unser eigenes Schicksal zu bestimmen, sei es als Individuen oder als Volk.“

Das war die Botschaft Seiner Heiligkeit des Dalai Lama in seiner Rede in Oslo 1989, als er den Friedensnobelpreis erhielt.

Im Europäischen Parlament folgen wir seinen Wegen der Weisheit. Unter dem Titel „Ways of Wisdom“ zeigten wir Ende Juni eine Woche lang eine Foto-Ausstellung in Brüssel. Sie stellte eindrucksvoll die Stationen des spirituellen und politischen Weges des Dalai Lama dar. Zur Eröffnungsveranstaltung kamen 260 Teilnehmer, darunter Europaabgeordnete, Mitglieder der Tibet-Interest-Gruppe, Angehörige der EU-Kommission und des Rates, der Präsident der International Campain of Tibet und der Repräsentant Seiner Heiligkeit für die EU und Westeuropa. Dieselbe Ausstellung präsentierten wir anlässlich der Plenartagung in Straßburg am 6. Juli, dem 80. Geburtstag des Dalai Lama.

Seit über 15 Jahren habe ich das Privileg, Präsident der parteiübergreifenden Vereinigung von Europaabgeordneten zu sein, die den „middle-way approach“ unterstützt. Im Februar 2014 hatten wir die 100. Sitzung der TIG und begrüßten auf einer Konferenz 300 Teilnehmer aus der gesamten Welt.
Die TIG informiert einmal im Monat in Brüssel über Tibet, seine Menschen, seine Kultur, seine Sprache, seine Religion und seine Identität. Experten, die Tibet besucht haben oder dort geboren wurden, bringen ihre Erfahrungen ein und geben Einblicke in die oft verzweifelte Lage der Tibeter.
Wir initiieren Resolutionen des Europäischen Parlaments über Menschenrechtsverletzungen. Wir kämpfen gegen Folter in Tibet, Unterdrückung und illegale Haft. Wir fordern die EU-Kommission auf, im Rahmen des EU-China-Dialogs diese Themen aufzugreifen und China endlich zur Umkehr zu bewegen. Das Europäische Parlament ist und bleibt die Stimme der Menschenrechte!

Wir haben von Beginn an ein Dokument von größter Bedeutung unterstützt und über seine Inhalte informiert: das Memorandum über die echte Autonomie für das tibetische Volk.
Die TIG fordert die Ernennung eines Sonderbeauftragten für tibetische Angelegenheiten – er soll dem Europäischen Auswärtigen Dienst angehören. Wir haben die Organisation und Planung der Besuche Seiner Heiligkeit im Europäischen Parlament unterstützt: in den Jahren 1988, 1996 und 2001 in Straßburg und 2008 in Brüssel. Gern würden wir Sie, Eure Heiligkeit, wieder in unserer europäischen Institution willkommen heißen!

Unser Versprechen zu Ihrem 80. Geburtstag: Wir werden niemals schweigen! Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft für die Rechte der Tibeterinnen und Tibeter einsetzen – gemäß Ihren Worten:

“Die Liebe und das Mitgefühl sind die Grundlagen für den Weltfrieden – auf allen Ebenen.“
Tashi Delek

Thomas Mann MEP

President of T.I.G. / www.tibetinterestgroup.eu

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...